Viele Installationen arbeiten mit aufwändigen, digitalen oder medialen Elementen. Die Lichtskulptur „Points of View“ von Dagmar Korintenberg und Wolf Kipper beschränkt sich auf analoge, schlichte Mittel. Dunkelheit, eine Wolke aus kleinen Spiegeln und eine Stirnlampe – schon entsteht ein individuelles Universum aus Licht und Spiegelungen.